Die Stadtkapelle Wiesloch ist eines der leistungsfähigsten Blasorchester im Rhein-Neckar Raum mit überregionaler Bedeutung. Die ca. 50 Musikerinnen und Musiker erarbeiten mit Ihrem Dirigenten Harald Weber jährlich ein sehr anspruchsvolles Programm. Dieses umfasst Klassiker der Blasmusik genauso wie Bearbeitungen klassischer Musik bis hin zu Musicals und Big-Band Sounds.

Ein großer Raum wird aktuellen Originalkompositionen für symphonische Blasorchester eingeräumt. Vor Allem zum Jahreskonzert im Mai präsentiert die Stadtkapelle große Werke mit hohem Aufwand. Der Rest des Jahres ist geprägt von Unterhaltungskonzerten und endet mit dem Kirchenkonzert am ersten Advent.

 

Weitere Informationen zur Entstehung und Geschichte des Vereins können Sie unter unserer "Chronik". nachlesen.

Die Stadtkapelle im Jahr 2013 (Fotos: Jan und Helmut Pfeifer, Bildbearbeitung u. Montage:  www.design-s-grafik.de )

Stadtkapelle Wiesloch mit dem ersten Automobil der Welt
Die Stadtkapelle Wiesloch, ein ca. 60 Musikerinnen und Musiker großes Blasorchester, mit dem Benz Patent-Motorwagen Nummer 1 im Rathaus Wiesloch.

Am 5. August 1888, also vor 125 Jahren, unternahm  Bertha Benz, die Frau des Erfinders des Automobils Carl Benz, die erste mit einem Automobil durchgeführte Fernfahrt von Mannheim nach Pforzheim und zurück. Die Stadt-Apotheke in Wiesloch kam dank der Überlandfahrt zu unerwartetem Ruhm: Sie gilt als erste Tankstelle der Welt, da Bertha Benz dort den nötigen Treibstoff Ligroin kaufte. Bis weit ins 20. Jahrhundert konnte man Benzin und andere Treibstoffe nur in Apotheken erwerben.

Aus diesem Anlass steht auf Initiative von Stadt-Apotheker Dr. Adolf Suchy zur Zeit ein Nachbau des Benz Patent-Motorwagens Typ 1 in der Weinstadt Wiesloch zur Ausstellung. Die Stadtkapelle Wiesloch nahm die Chance wahr ihr neuestes Gruppenfoto mit diesem Fahrzeug im Rathaus der Weinstadt aufzunehmen.

Das Bild zeigt die Stadtkapelle Wiesloch mit dem Benz Patent-Motorwagen im Rathaus Wiesloch. Auf dem Fahrzeug sitzen Dirigent und 1. Vorsitzender der Stadtkapelle Wiesloch Harald Weber und Horst Kummerow (v.r.).


Zur Geschichte:
Als der von Carl Benz entwickelte dreirädrige Benz Motorwagen nicht die erhoffte Aufnahme beim zahlenden Publikum fand, unternahm Bertha Benz mit ihren beiden Söhnen Anfang August 1888 eine gut 100 Kilometer lange Fahrt von Mannheim nach Pforzheim und fuhr einige Tage später über eine andere Route wieder zurück. Diese erste erfolgreiche Fernfahrt mit einem Automobil fand in Begleitung ihrer 15 und 13 Jahre alten Söhne Eugen und Richard statt, aber ohne das Wissen ihres Mannes. Die Fahrt trug wesentlich dazu bei, die noch bestehenden Vorbehalte der Kunden zu zerstreuen und ermöglichte in der Folge den wirtschaftlichen Erfolg der Firma.
Bertha Benz gilt damit als die erste Autofahrerin und als erster Mensch überhaupt, der sich über kürzere Versuchs- und Probefahrten hinauswagte. Damit hatte sie der Erfindung ihres Mannes zum Durchbruch verholfen, wie dieser später eingestand: „Sie war wagemutiger als ich und hat eine für die Weiterentwicklung des Motorwagens entscheidende Fahrt unternommen“.

 

Weitere Bilder der einzelnen Register finden Sie unter  Bildergalerie - Allgemeines, Logo, Kapelle, Register


Fotos: Jan und Helmut Pfeifer, Bildbearbeitung u. Montage:  www.design-s-grafik.de